Der Chor Cappella Nova

Erhard Rommel, Gründer des Chor Cappella Nova

Der Chor Cappella Nova wurde im November 2001 in der Tradition jener Chöre gegründet, die Erhard Rommel zuvor während seiner aktiven Gymnasialzeit in Bad Mergentheim geleitetet hatte. Er widmet sich sowohl den großen Werken der Chorliteratur mit Orchester und Solisten als auch A-Cappella-Werken. Neben zahlreichen Konzerten in Bad Mergentheim und Umgebung gab es im Rahmen von Chorreisen und Wettbewerbsteilnahmen auch CCN-Konzerte in St. Petersburg (2002), Prag (2004), Breslau (2006), Rom (2008), im Salzburger Land (2011) und im Baltikum (2016). Beim internationalen Chorwettbewerb Praga Cantat 2004 wurde der CCN mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

Abschied von Erhard Rommel am 23.12.2013:
Weihnachtsoratorium (Kantaten 1 - 6) von J. S. Bach.

Als sein letztes Konzert nach circa fünfzig CCN-Konzerten in zwölf Jahren dirigierte Erhard Rommel am 22.12.2013 Bachs Weihnachtsoratorium (1 - 6) und beendete damit seine fast sechzigjährige Dirigententätigkeit. Nachfolger wurde - auch auf Wunsch des bisherigen Leiters und Chorgründers Erhard Rommel - von 2014 bis 2017 Walter Johannes Beck, der auch das Collegium Vocale Schwäbisch Gmünd leitet. Das erste Konzert unter seiner Leitung erklang am Palmsonntag 2014. Mit Solisten und Kantor Hans-Ulrich Nerger an der Orgel kam Anton Dvoraks Messe D-Dur in der Originalfassung zur Aufführung.

Das erste Konzert mit dem neuen Chorleiter Walter Johannes Beck am 12.04.2014:
Messe D-Dur von Anton Dvorak.

Seit Januar 2018 ist Matthias Querbach Leiter des Chor Cappella Nova.

Copyright © 2018 - Chor Cappella Nova e.V. - Impressum