Die Situation, die zur Gründung
des Chor Cappella Nova führte

Erhard Rommel, Gründer und erster Chorleiter des Chor Cappella Nova.

Der Chor Cappella Nova verdankt seine Entstehung einer besonderen Situation

Erhard Rommel baute in seiner aktiven Zeit als Musiklehrer am Deutschorden-Gymnasium (DOG) in Bad Mergentheim eine Reihe von Chören auf: Den Bad Mergentheimer Kammerchor (1967 - 1993), die Chöre des Deutschorden-Gymnasiums (1967 - 2001) sowie die daraus hervorgegangenen Ensembles „Der Kleine Chor“ (1971 - 1983), Colla-Parte-Chor (1984 - 1989) und A-Cappella-Chor (1995 - 2001). Diese Chöre hatten neben Werken a cappella u.a. die Oratorien von Bach, viele Messen der Klassik, große Werke der Romantik von Mendelssohn, Brahms, Bruckner und Verdi, aber auch neuere Musik, z.B. die „Psalmensinfonie“ von Strawinsky, mit namhaften Solisten und Orchestern aufgeführt.

Als Erhard Rommel in den Ruhestand ging, bestand das Bedürfnis, die hier in seinen 34 Jahren aufgeblühte Chorlandschaft zu erhalten, insbesondere für ehemalige Choristen, Schülerinnen und Schüler, die an einer Weiterführung ihres Chores interessiert waren. So setzte er nach seiner Pensionierung sowohl die Oratorien- als auch A-Cappella-Tradition seiner früheren Chöre mit dem Chor Cappella Nova fort, ebenso deren oft mit Preisen bedachte Teilnahme an internationalen Wettbewerben und Chorbegegnungen.

Ein deutsches Requiem am DOG – Ende und Neubeginn

Erhard Rommels Abschiedskonzert zum Ende seiner Tätigkeit am Deutschorden-Gymnasium vereinte am 7.10.2001 damalige Chormitglieder des DOG mit zahlreichen Ehemaligen, die zum Teil sogar aus dem Ausland anreisten. Die Brahms-Werke „Akademischen Festouvertüre“ und „Ein deutsches Requiem“ kamen mit zwei Solisten und dem Orchester Cappella Istropolitana (Bratislava) zu einer großartigen Aufführung. Aus der Mitte der mitwirkenden Choristen ging wenige Wochen später der Chor Cappella Nova hervor. Unter Verzicht auf aktuelle DOG-Schüler fanden etliche Ehemalige der Jahre 1967 - 2001 und persönlich befreundete Chorsänger zusammen, um – nach monatelanger Suche mit vielen wechselnden Provisorien – in einem sehr schönen, von der Klinik Dr. Vötisch großzügig bereitgestellten Raum erneut mit der Chorarbeit unter Leitung von Erhard Rommel beginnen zu können.

Probe im Schulungsraum der Kliniken Dr. Vötisch

Copyright © 2018 - Chor Cappella Nova e.V. - Impressum