Konzertankündigung

Sonntag, 13.10.2019, 19.30 Uhr
Schlosskirche Bad Mergentheim

J. Rutter:
- Preisträger 2019 des Preises der Europäischen Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd -
Requiem
Psalm 121 “I will lift up mine eyes”
“The Lord bless you and keep you”
Variations on an Easter Theme

Anna Nesyba (Kassel), Sopran

Ruth Wentorf (Würzburg), Flöte
Christine Leipold (Meiningen), Oboe
Matthias Schick (Würzburg), Violoncello
Prof. Andreas Mildner (Würzburg), Harfe
Bernd Kremling (Würzburg), Pauken
N.N., Glockenspiel
Ariane Metz (Veitshöchheim) und Karl Rathgeber, Orgel

Chor Cappella Nova

Leitung: Prof. Karl Rathgeber

Eintritt: 25 / 20 / 15 / 10 €
(Schüler, Studenten und Kurkartenbesitzer 2 € Ermäßigung auf allen Plätzen)

 

Der Chor Cappella Nova widmet dem diesjährigen Preisträger für Europäische Kirchenmusik, John Rutter, ein Konzert. „Er verfügt“, so heißt es in der Begründung, „über einen großen melodischen Erfindungsreichtum, setzt vielschichtige Harmonien und Rhythmen ein und schafft damit Kirchenmusik von suggestiver Kraft“. Rutter wurde 1945 in London geboren, war unter anderem Musikdirektor am Clare College in Camebridge und als Gastdirigent und Dozent weltweit tätig.

Im Mittelpunkt des Konzerts steht das im Jahr 1985 komponierte „Requiem“, in der Fassung für Sopran-Solo, Kammerensemble und Chor. Dieses Werk wurde schon in den ersten sechs Monaten nach seiner Uraufführung zu einem sensationellen Erfolg, allein in den USA erlebte es über fünfhundert Aufführungen. Es bezieht seine Inspiration unüberhörbar aus dem Requiem von Gabriel Fauré, wobei der lateinische Wortlaut durch englischsprachige Texte ergänzt wird. Als eigenständiges Werk berühmt wurde der Satz „The Lord is my shepherd“, eine Vertonung des 23. Psalms für Oboe-Solo, Chor und Orgel.

Das Requiem von John Rutter wird ergänzt durch zwei Werke für Chor und Orgel: „I will lift up mine eyes“  (Psalm 121) und „The Lord bless you and keep you“, das im Jahr 2010 anlässlich des 60. Hochzeitstages von Queen Elizabeth II. und Prince Philip in der Westminster Abbey aufgeführt wurde. Den Schluss des Konzertes bilden die „Variations on an Easter Theme“ - Variationen über ein österliches Thema – für Orgel vierhändig.

Es singen und musizieren der Chor Capella Nova,  Anna Nesyba (Sopran), Ruth Wentorf (Flöte), Christine Leipold (Oboe), Matthias Schick (Violoncello), Andreas Mildner (Harfe), Bernd Kremling (Pauken) und Ariane Metz (Orgel). Die Leitung des Konzertes hat Prof. Karl Rathgeber, der zusammen mit Ariane Metz auch das Orgelwerk spielen wird.

Copyright © 2019 - Chor Cappella Nova e.V. - Impressum